Zwei Niederlagen in den Mannschaftskämpfen

friedhelm_colDurch verschiedene Ausfälle von Stammspielern hatten sowohl die erste wie die dritte Mannschaft des Schachvereins Turm Lahnstein in ihrer aktuellen Spielrunde mit Aufstellungsproblemen zu kämpfen. In der ersten Mannschaft kamen beim Spiel der 1. Rheinland-Pfalz-Liga in Frankenthal gleich drei Ersatzspieler zum Einsatz. Die ambitionierten Pfälzer ließen sich nicht überraschen und behielten mit 5,5 : 2,5 die Oberhand. Von der Lahnsteiner Stammbesetzung gewann Bujar Murati seine Partie und Dennis Sanner erkämpfte sich über die maximale Spieldauer von sechs Stunden ein Remis. Egor Dranischnikow, Stephan Büchner und Ralf Teichgräber verloren ihre Partie. Zwar gelang Tim Ronge beim ersten Spiel in dieser Klasse bereits der erste Sieg und auch die weiteren Ersatzspieler Peter Schreieck und Friedhelm Schneider schlugen sich wacker, hatten am Ende aber doch das Nachsehen.

 

Die dritte Mannschaft musste in ihrem Kampf gegen den SC Einrich sogar auf einen Spieler verzichten, da auch von den Ersatzleuten keine ausreichende Zahl verfügbar war. Mit diesem Handicap hieß es am Ende 3 : 5 gegen die Rhein-Lahn-Städter, die damit in der Bezirksliga auf den achten Platz von zehn Mannschaften zurückfielen. Norbert Niechoi und Dr. Axel Müller sicherten sich ganze Punkte und Peter Ley sowie Michael Sefeloge spielen jeweils remis, was bei Verlustpartien durch Hans-Joachim Will, Dr. Michael Buch und Alina Usczeck das Gesamtergebnis ergab.

 

[Ergebnisse 1. RPL]

[Ergebnisse Bezirksliga]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.