Ungewöhnliches Ende beim Mannschaftskampf

Vom Schachverein Turm Lahnstein waren am letzten Wochenefriedhelm_colnde mehrere Mannschaften im Einsatz. Zunächst nahm das Spiel der dritten Mannschaft in der Bezirksliga ein ungewöhnliches Ende. Schon kurz nach Beginn des Wettkampfes an acht Brettern stürzte ein Spieler der Gästemannschaft von der SG Pieroth Burg Layen/Nahe unglücklich auf der Treppe und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Da nach diesem Ereignis sich keine rechte Spielfreude mehr einstellen wollte, wurde kurz darauf an allen Brettern Remis vereinbart, was für beide Mannschaften ein 4 : 4 Unentschieden bedeutete.

Die reine Kinder- und Jugendmannschaft, die in der B-Klasse die fünfte Mannschaft bildet, fand am selben Abend ein erfreuliches Resultat. Spielerisch gut aufgelegt und konzentriert gewannen Lars Weißenfels, Niklas Herbel, Martin Walzer und Elsin Smakic ihre Partien, so dass für die Mannschaft ein 4 : 0 gegen den VfR Koblenz IX heraussprang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.