Werner Sonnhoff neuer Vereinsmeister

friedhelm_colDie vom Schachverein Turm Lahnstein ausgerichtete Lahnsteiner Stadtmeisterschaft ist nach sieben Runden abgeschlossen. Da ausschließlich Vereinsmitglieder den Weg ins Spiellokal „Pinocchio“ fanden, gab es keinen Unterschied zwischen der offen für alle Schachfreunde ausgeschriebenen Stadtmeisterschaft und der Vereinsmeisterschaft.

Spannend wie selten war der Turnierverlauf und am Ende gab es mit Werner Sonnhoff einen überraschenden neuen Vereinsmeister. Er kam als einziger auf 5,5 Punkte und verwies Ralf Teichgräber und Friedhelm Schneider mit je fünf Punkten auf die Plätze zwei und drei. Stephan Büchner wurde mit 4,5 Punkten Vierter und Gerhard Reznik war bester Jugendlicher. Sonnhoff ist erst vor zwei Jahren nach Umzug neu zum Verein gestoßen und hat auch in seiner ersten Mannschaftssaison für die Lahnsteiner ein ausgezeichnetes Ergebnis erzielt. Im Laufe des Turniers gegen die favorisierten Stammspieler der ersten Mannschaft, Ralf Teichgräber und Stephan Büchner erkämpfte er jeweils Remisen und brachte Friedhelm Schneider dessen einzige Niederlage bei. Da die übrigen Partien der Favoriten jeweils Remis endeten, waren das beste Voraussetzungen für den verdienten Turniersieg.

Einziger Wermutstropfen für den Verein bleibt die Tatsache, dass die Anzahl der Teilnehmer mit zwölf deutlich unter den Erwartungen blieb. So bleiben trotz eines attraktiven Turniers auch nach der 35. Vereinsmeisterschaft noch Optimierungsmöglichkeiten für die Folgejahre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.