Auch Ersatzspieler punkten eifrig

friedhelm_colBeim Schachverein Turm Lahnstein standen Mannschaftskämpfe der zweiten und der dritten. Mannschaft an. Beide Lahnsteiner Vertretungen hatten an diesem Wochenende durch Ausfälle wegen Krankheit oder aus anderen wichtigen Gründen mit Aufstellungsproblemen zu kämpfen. Um so erfreulicher war, dass sowohl die zweite in der Rheinland-Liga beim VfR Koblenz II mit 5: 3 die Oberhand behielt und auch die dritte beim favorisierten SC Einrich in der Bezirksliga mit 5,5:2,5 einen glänzenden Sieg landete.


Dabei erzielten in der Rheinland-Liga Lukas Usczeck, Werner Sonnhoff, Peter Schreieck und Michael Sefeloge ganze Zähler, obwohl sie zum Teil mehrere Bretter höher als gemeldet zum Einsatz kamen. Adrian Persch und Friedhelm Schneider spielten an den Brettern eins und zwei jeweils Remis. In der Bezirksligamannschaft gewannen mit Sabrina Ley und Hans-Joachim Will zwei der eingesetzten Ersatzleute sowie aus der Stammbesetzung Alina Usczeck, Jan-Philipp Göbel und Kurt Sanner, der am ersten Brett seinen deutlich favorisierten Gegner zur Aufgabe zwang. Alexander Dranischnikow steuerte ein wertvolles Unentschieden zum Mannschaftserfolg bei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.