Pressebericht: Rabenschwarzes Wochenende

An manchen Tagen will einfach nichts gelingen. So einen Tag hatten am gleichen Wochenende sowohl die zweite als auch die dritte Mannschaft des Schachvereins Turm Lahnstein.

Samstagabend wusste die dritte Mannschaft zwar von der Stärke der gastgebenden Mannschaft der SG Güls/Niederfell II in der A-Klasse Rhein-Nahe. Aber ein 0,5:4,5, bei dem einzig Kurt Sanner ein Remis erreichte, war doch eine sehr deftige Niederlage.

Am Sonntag kam die zweite Mannschaft in der Rheinland-Liga aber bei der SG Rheinbreitbach-Linz ebenso unter die Räder. Durch mehrere Ausfälle konnten die Rhein-Lahn-Städter noch nicht einmal eine komplette Achtermannschaft an die Bretter bringen. Immerhin gelang Michael Sefeloge ein Partiegewinn und Kurt Sanner, der als Ersatzspieler wieder im Einsatz war, erzielte erneut ein Unentschieden. Das blieben allerdings die zählbaren Resultate, so dass am Ende ein 1,5:6,5 zu Buche stand.  Beide Mannschaften werden versuchen, diese Ergebnisse in der nächsten Runde Anfang Dezember vergessen zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.