Simultanspiel des Vereinsmeisters Dr. Axel Müller

Bericht Michael Sefeloge, auf dem Bild die Ehrung von Kurt Sanner an Vereinsmeister Dr.Axel Müller, Vizemeister Ralf Teichgräber und Jugendmeister Joshua Lenz:

 

Auch in diesem Jahr stellte sich der amtierende Vereinsmeister wieder dem Rest des Vereins zum Simultanspiel. Rest des Vereins? Nun, sechs Herausforderer sind gemessen an der Gesamtmitgliederzahl nicht einmal 10%, dennoch waren die Hälfte der Teilnehmer, alles Erwachsene,  aufgrund ihrer DWZ als Favoriten zu betrachten. Umgekehrt war das Verhältnis bei den drei Jugendlichen, sodass ich zu Beginn mit einem 3:3 Unentschieden rechnete. Es sollte jedoch anders kommen.

Von Beginn an fiel auf, dass Axel Müller flott seine Runden drehte und sehr schnell zog. Dies nutzte mit Ralf Teichgräber der einzige Spieler der 1. Mannschaft aus und gewann nach etwa einer halben Stunde. Als dann ein paar Minuten später Sohn Markus den Vater zur Aufgabe bewegte, war aber noch immer alles im Lot, zumal eine Minute später Colin Klinkner seine Hand zur Aufgabe reichte. Im folgte kurz danach Christian Samtleben, mit einem Zwischenstand von 2:2 bewegte man sich weiter im 50%-Bereich, zumal Kurt Sanner inzwischen so viel Material angesammelt hatte, dass es am Ausgang der Partie kaum noch Zweifel gab. Wäre da nur nicht der frei herumstehende König gewesen. Plötzlich wendete sich das Blatt, durch immer wieder aufgestellte Drohungen wurde zuerst das Minus-Material wieder eingesammelt und schließlich der König zur Strecke gebracht. Als dann eine Minute später auch Ben Seibel seine Partie aufgab, hatte unser Vereinsmeister die Veranstaltung mit 4:2 gewonnen! Eine starke Leistung, zumal es das erste Simultanspiel von Axel Müller überhaupt war.

 

Vereinsmeister Ergebnis Gegner Zeit
       
Dr. Axel Müller 0:1 Ralf Teichgräber 0.32
  0:1 Markus Müller 0.35
  1:0 Colin Klinkner 0.36
  1:0 Christin Samtleben 0.42
  1:0 Kurt Sanner 0.51
  1:0 Ben Seibel 0.52

 

Endergebnis: 4:2 Punkte = 67% in nur 52 Minuten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.