DJEM ist beendet

Die Deutschen Einzelmeisterschaften in Willingen sind Geschichte. Sabrina lag vor der letzten Runde nach ihrem bisher besten DJEM-Turnier auf Rang 4. Remis würde wahrscheinlich fürs Podium (die ersten 5 werden geehrt) reichen, ihr großes Ziel. Ein Sieg und es wäre sogar Platz 3. Die Eröffnung verläuft wieder recht ordentlich und nach einem Fehler von Olga Weis sieht es so aus als wenn Sabrina den konsequent ausnutzt. Die ersten Züge passen, aber das Scheinopfer auf f2 sieht sie nicht. Die Stellung bleibt immer noch leicht besser für Sabrina. Olga Weis bietet Remis und Sabrina ist unsicher und überlegt lange. Ich fand es richtig hier abzulehnen, aber fast unmittelbar danach lässt sie mit einem Anfängerfehler etwas liegen und verliert die Partie. Ein trauriges Ende einer bis dahin sehr guten Turnierleistung. Sabrina hat nur gegen Spieler gespielt, die vor ihr gesetzt waren. 8 von 9 Gegnern waren zuvor in den Top Ten. Sie hat die deutlich beste Buchholzwertung im Turnier, die ihre starke Vorstellung belegt. Deutsche Meisterin wird verdient Teodora Rogozenco aus Hamburg. Wir erinnern uns an das dramatische Remis gegen Sabrina in Runde 1. Danach drehte diese aber auf und gab nur noch ein Remis ab. Sabrina bleibt Platz 8 und Ziele für 2018.

Link zum Turnier: http://www.deutsche-schachjugend.de/2017/dem-u18w/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.