4:4 in Heimbach-Weis

Obwohl beide Manschaften erkältungsbedingt kurzfristig umstellen mussten, wurde der spannende Kampf auf allen 8 Brettern ausgetragen. Die Gastgeber kamen besser aus den Startlöchern und führten nach knapp 3 Stunden mit 3:1.Ralf und Julian spielten jedoch mustergültige Partien zum Thema „guter Springer gegen schlechten Läufer“ und brachten uns den Ausgleich. Mit Sabrina und Friedhelm hatten wir noch zwei gute Stellungen im Köcher, doch die hartnäckige Verteidigung der Heimbach-Weiser zahlte sich aus und wir mussten uns mit 4:4 zufrieden geben.

 

[Ergebnisse]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.