3.Mannschaft: Mässiges Spiel gegen Naststätten

IMG_0094Nach 2 starken Spielen zuletzt fuhren wir erwartungsvoll zu den punktgleichen Nasstättern. Unsere Weissspieler Lars und Elsin hatten Chancen in der Eröffnung nach riskantem Spiel ihrer Gegner, jedoch wurde diese nicht genutzt und beide standen ohne Not hintendrin.Niklas spielte die lange gegen die kurze Rochade und versuchte mit einem Bauernsturm anzugreifen. Martin hatte eine Ungenauigkeit und hätte wohl eine Figur verlieren können, aber seine Gegnerin sah dies nicht. Jetzt konnte er sogar einen Turm gegen 2 Läufer tauschen und stand klar auf Gewinn. Lars verlor 2 Bauern und es sah trübe aus, dann aber liess der Gegner Dame gegen Turm und Bauern stehen. Das Spiel war mit Dame gegen Turm und 3 Bauern noch nicht entschieden aber Lars fand jetzt gute Züge und konnte das Spiel sicher gewinnen. Währenddessen verlor Elsin in der Verteidigung Qualität und 2 Bauern. Niklas übersah ein einfaches Abzugsschach und das Endspiel mit Minusfigur war chancenlos. Martin tat sich schwer und irgendwann gab er seiner Gegnerin die Hand. Er hatte Remis angeboten, was diese dankend annahm. Ich war darüber natürlich nicht sehr begeistert, wo sollte jetzt noch ein Halber her um wenigstens noch ein Unentschieden zu erreichen. Unerwartet kam Elsin noch in eine Angriffsposition und es war gefährlich. Matt und Dauerschach drohten. Während sein Gegner sich reinkniete, spielte Elsin schnell und holte sich ohne langes Nachdenken einen schnöden Bauern. Der König entkam und wenige Züge später war Elsin Matt. Eine richtig unnötige 1,5 – 2,5 Niederlage, mit der wir alle Ambitionen verspielten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.