Bezirksjugendmeisterschaft 2014: 3 Titel und zwei Vize gehen nach Lahnstein

image25Die Meisterschaften fanden dieses Jahr in der Jugendherberge Montabaur Das Team in der einfachen aber ordentlich eingerichteten Jugendherberge war ein guter Gastgeber und erfüllte uns alle Wünsche. Wichtig wie immer auch das am Essen nichts auszusetzen war. Bei schönem Wetter war an 4 Tagen Spass Spiel und vor allem Schach angesagt. Daneben gab es noch jede Menge Fußball, Volleyball, Schnitzeljagt, Grillen… Leider nahmen insgesamt nur 43 Kinder teil, was verschiedene Gründe hatte, die so denke ich nicht auf einen Trend hinweisen.

Schach wurde dann auch gespielt. Wegen der Teilnehmerzahl wurden die U10 und U12 zusammengelegt aber getrennt gewertet. Sein erstes DWZ-Turnier spielte Robin Pluymakers. Die Bedenken, dass es für ihn sehr schwer werden würde verflogen, konnte er durch aus locker im Mittelfeld mitspielen. 3 Punkte aus 7 Spielen waren dann auch ein ansprechendes Resultat, hätte es doch durchaus noch ein Punkt mehr sein können. Tomislav Vekic verpasste mit 3,5 Punkten das Treppchen als 4. nur nach Zweitwertung. Wichtig aber, dass dieser Platz für die Qualifikation zur Rheinlandmeisterschaft ausreicht. Auch für Ismail Smakic war es die 1.Bezirksmeisterschaft und gleich bekam er als 2. Mit 4,5 Punkten einen schönen Pokal zur Belohnung. Sein Spiel verbessert sich stetig. Sieger bei den Jungen mit 5 Punkte war Lars. An Nr.1 gesetzt tat er sich schwer. Am Ende konnte er aber seine Erfahrung ausspielen und sich knapp über die Ziellinie retten. Vor ihm war noch Noel mit 5,5 Punkten und Siegerin in der Mädchenwertung Noel Bendel. Ein ganz starkes Turnier für die junge Lahnsteinerin mit vielen überzeugenden Partien.

In der U14 wurde mit 8 Teilnehmern ein Rundenturnier gespielt. Nur die ersten 2 qualifizieren sich sicher für die Rheinlandmeisterschaft. Elsin Smakic stand in den ersten 4 Partien klar auf Gewinn, konnte aber leider nur 2 Punkte daraus holen. Gute 4 Punkte reichten leider nur zum 4.Platz. Schad da war viel mehr möglich.

Niklas Herbel spielte erstmals in der U16/U18 mit. Nach 5 Runden lag er mit 3 Siegen in aussichtreicher Position. Leider ging ihm ein wenig die Puste aus und er musste das Turnier mit 2 Niederlagen beenden. Besser machte es Nico Fuselbach, der die letzten beiden Partien gewann und die U18 als 2. Beendete. Siegerin bei den Mädchen, aber auch alleinige 1. Im Gesamtturnier wurde Sabrina Ley. Sichere Siege gegen die unter ihr Gesetzten und 3 Remis gegen die Mitfavoriten. Lediglich gegen Phillip Reitz, dem Sieger in der Jungenwertung geriet sie in Schwierigkeiten, konnte sich aber mit einem schönen Trick retten.

[Ergebnisse]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.