4er Rheinland-Meisterschaften

alle_sDen schon traditionellen Weg nach Heimbach-Weis zu 4er Rheinland-Meisterschaften machten wir nicht mit dem Ziel die guten Platzierungen des Vorjahres zu wiederholen, sondern möchten, dass jeder Spieler vor den Aufgaben steht, die eine machbare Herausforderung darstellen! Deswegen traten wir auch mit 2 ungefähr gleich starken Mannschaften in der U12 an.

Und so war es eine große Überraschung, als in der ersten Runde die Mannschaft mit Jennifer, Elsin, Noel und Ismael einen klaren 4:0 Sieg gegen Lars, Martin, Marek und Luca feierten. Doch es war einfach der Tag von Jennifer! Sie holte 8/9 und gewann unter anderem eine großartige Partie gegen die frühere Deutsche U10w Meisterin Charlotte Sanati vom späteren Sieger SG Trier. Auch Elsin und Noel punkteten eifrig mit – während Ismael bei seinem ersten Turnier für Turm Lahnstein eine tolle Leistung und viele wichtige Punkte beisteuerte. Somit lieferte unsere Erste ein spannendes Wettrennen mit VfR Koblenz um den dritten Platz: Vor der letzten Runde waren die beiden Mannschaften Mannschafts- und Brettpunkte gleich! Doch es gab einen kleinen Unterschied – während die Lahnsteiner gegen Bendorf ran mussten, mussten die Koblenzer gegen unsere Zweite bestehen. Alles lief nach Plan: Lars und Co. stellten den Vertretern von VfR ein Bein, und so holte die Erste einen hervorragenden dritten Platz.

Zweite belegte den sehr guten 5. Platz von insgesamt 10 Mannschaften und schaffte fast eine Sensation gegen SG Trier: Marek gewann, Martin ließ einen sicheren Gewinn aus und auch Lars war dem Sieg gegen Charlotte, die es an dem Tag sehr schwer gegen die Lahnsteiner hatte, sehr nahe – am Ende hieß jedoch 1:3 gegen uns.

Es waren sehr schöne 9 Runden und ich glaube alle Lahnsteiner mit ihrem Abschneiden zufrieden sein können, wobei allerdings es bei allen noch ein wenig Luft nach oben gibt:)

In der U16, die zusammen mit U20 ausgetragen wurde, waren wir allerdings ein Außenseiter: Die „Großen“ Markus und Nico wurden durch Alina, Sabrina und Niklas verstärkt, die letztes Jahr noch in der U12 gespielt haben. Die erste Runde trafen wir auf die großen Favoriten vom SG Trier, die auch ohne ihren besten zwei Spielern allen anderen Mannschaften DWZ-mäßig überlegen waren. Und diese Nachlässigkeit kam den Moselanern fast teuer zu stehen: Durch die Siege von Markus (total verdient) und Nico (total glücklich) führten wir 2:0 und die beiden Mädels auf den vorderen Brettern hatten recht ausgeglichene Stellungen –  da fragte ich mich schon, wo die 4er Rheinland-Pfalz U16 stattfindet… Die Zeitnot brachte jedoch die Punkte den erfahreneren Spielern –  ein 2:2 war trotzdem ein sehr gutes Ergebnis!  Zweite Runde, zweites 2:2. Diesmal gegen Bendorf 1 – Markus wurde seinem Ruf als Ladykiller gerecht und holte seinen zweiten Punkt. Wir musste also Trier ziehen lassen, denn auch in der dritten Runde kamen wir nicht über ein 2:2  hinaus – die Punkten holten Markus und Alina. Im vierten Anlauf klappte es dann: Ein 2.5:1.5 gegen Mayen dank den Siegen von Nico und Sabrina. Damit war der 3. Platz schon abgesichert und die Niederlage in der letzten Runde tat da nicht mehr so weh. Insgesamt eine tolle Leistung unserer Mannschaft!

Leider waren wir bei der Siegerehrung dezimiert, denn einige Spieler  mussten noch zum Spiel in der A-Klasse nach Idar-Oberstein. Manche können einfach nicht genug vom Schach haben:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.