Neulich in der Presse: Saison der knappen Ergebnisse

friedhelm_colAls Spezialist für knappe Spielausgänge erweist sich die zweite Mannschaft des Schachvereins Turm Lahnstein in der Rheinland-Liga. In den ersten drei Spielen des laufenden Wettkampfjahres hieß es bisher zweimal 4 : 4 Unentschieden und einmal haben die Lahnsteiner mit 4,5:3,5 die Oberhand behalten. Die Rhein-Lahn-Städter liegen damit zur Zeit auf dem dritten Tabellenplatz.

In der aktuellen Runde ging Lahnstein durch den Sieg von Ersatzspieler Michael Sefeloge in Führung, aber die anderen Partien ließen noch keine klare Voraussage auf das Resultat des Gesamtwettkampfes zu.. Nach Remisen von Friedhelm Schneider, Hans-Joachim Will, Werner Sonnhoff und Gerhard Reznik ging es dann in der Schlussphase Schlag auf Schlag. Sabrina Ley verlor ihre Partie, aber kurz darauf brachte Peter Schreieck Lahnstein wieder in Führung. Florian Auras geriet jedoch in eine aussichtslose Position, so dass der Gleichstand ein gerechtes Ende für beide Mannschaften brachte.

[Ergebnisse]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.